Willkommen im Skyrider Forum


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Austausch | 
 

 Luftverkehrsordnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rolande
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 538
Anmeldedatum : 26.01.13
Alter : 51
Ort : 59425 Unna

BeitragThema: Luftverkehrsordnung   So 27 Jan 2013, 7:38 am

Hallo,

... der Aufstieg von unbemannten Freiballonen ist in der Luftverkehrsordnung geregelt:

§ 16a
Besondere Benutzung des kontrollierten Luftraums
(1) Bei Inanspruchnahme des kontrollierten Luftraums ist von der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle eine Flugverkehrskontrollfreigabe einzuholen für
1. Fallschirmsprünge und den Abwurf von Gegenständen an Fallschirmen;
2. Aufstiege von Flugmodellen und ungesteuerten Flugkörpern mit Eigenantrieb;
3. Aufstiege von ballonartigen Leuchtkörpern sowie Massenaufstiege von Kinderballonen und Aufstiege von gebündelten Kinderballonen,
4. Aufstiege von unbemannten Freiballonen (insbesondere Wetterballonen) mit einer Gesamtmasse von Ballonhülle und Ballast von
mehr als 0,5 Kilogramm,
5. Aufstiege von unbemanntem Luftfahrtgerät im Sinne von § 1 Absatz 2 Nummer 11 des Luftverkehrsgesetzes.
(2) Verantwortlich für die Einholung der Flugverkehrskontrollfreigabe ist
1. im Falle des Absatzes 1 Nr. 1 der Luftfahrzeugführer,
2. im Falle des Absatzes 1 Nr. 2 der Starter des Flugmodells oder anderen Flugkörpers,
3. im Falle des Absatzes 1 Nummer 3, soweit der Aufstieg von ballonartigen Leuchtkörpern betroffen ist, der Starter des Leuchtkörpers, im Übrigen der Veranstalter,
4. im Falle des Absatzes 1 Nummer 4 der Starter des unbemannten Freiballons,
5. im Falle von Absatz 1 Nummer 5 der Starter des unbemannten Luftfahrtgeräts.
(3) Landesrechtliche Regelungen, die Aufstiege von ballonartigen Leuchtkörpern verbieten, bleiben unberührt.

Die Freigabe erteilt die jeweils zuständige Flugverkehrskontrollstelle, dies ist abhängig vom Startort. Wenn Sie uns den geplanten Startort mitteilen, nennen wir Ihnen gerne den richtigen Ansprechpartner. Die Erteilung der Freigabe erfolgt in Abhängigkeit von der Verkehrslage und des Standortes; insbesondere im Nahbereich von Verkehrsflughäfen können teilweise keine Freigaben erteilt werden.

Folgende Angaben zur Sonde werden seitens der DFS mit einem Vorlauf von ca. 2 Wochen benötigt:
- Aufstiegsdatum, Zeitpunkt(e)
- Gewicht
- Aufstiegsort
- Gespannlänge (Ballon + Nutzlast)
- ungefähre Steigrate

Die Freigabe ist kostenfrei.


Gruß Roland
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.digital-foto-video.eu
 
Luftverkehrsordnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Projekt-Skyrider :: Der Start

 :: Hinweise zur Starterlaubnis
-
Gehe zu: